Sprachwahl
Land: Germany
Sprachen: Deutsch Englisch

Hauptsitz: SIKO GmbH Weihermattenweg 2 79256 Buchenbach Germany Tel.+49 7661 394-0

Header, Homepage, Medizintechnik

Seilzuggeber

Lineare Wegmessung nach dem Seilzugprinzip in unterschiedlichen Bauformen und -größen. Je nach Ausführung stehen verschiedene Schnittstellen zur Messwertübertragung zur Verfügung.
ProdukttypMesslänge von 0 bis ... mmMesswertgeberGehäusematerial
600 mmPotentiometer, Strom-, SpannungsausgangKunststoff verstärkt
1000 mm, 2000 mmPotentiometer, Strom-, Spannungsausgang, Inkremental EncoderKunststoff verstärkt
2000 mmPotentiometer, Strom-, SpannungsausgangZinkdruckguss, Kunststoff
2000 mmvariabelZinkdruckguss, Kunststoff
3000 mmPotentiometer, Strom-, SpannungsausgangZinkdruckguss, Kunststoff
3000 mmvariabelZinkdruckguss, Kunststoff
3000 mmPotentiometerZinkdruckguss, Kunststoff
4000 mmPotentiometerAluminium, Kunststoff
6000 mmPotentiometer, StromausgangAluminium, Kunststoff
6000 mmInkremental Encoder, Absolut EncoderAluminium, Kunststoff
12000 mmInkremental Encoder, Absolut EncoderAluminium, Kunststoff
15000 mmPotentiometer, Absolut Encoder, Inkremental EncoderAluminium
SIKO Seillängengeber sind schon seit Jahren eine Instanz im Bereich der Längenmesstechnik und haben sich bereits in verschiedenen – auch schwierigen - Einsatzbedingungen besten bewährt. Robuste kompakte Bauweise, mit einem Höchstmaß an Präzision und Zuverlässigkeit sind die Kriterien, die bei jeder Neuentwicklung in diesem Bereich als wichtigste Ziele gesetzt werden.

In vielen Anwendungen kann nur ein Seilzugsensor als linearer Meßwegaufnehmer eingesetzt werden, da oft konstruktiv keine Möglichkeiten für geführte Sensorsysteme zur Messung verwendet werden können.

Die einfache Montage und Führung des Seilauszugs ermöglicht eine einfache und flexible Integration des Messsystems in vorhandene Systeme. Unterschiedliche Schnittstellen und Ausgangssignale ermöglichen eine Anbindung an unterschiedlichste Steuerungskonzepte.
 
Die Wegseilsensoren bieten durch den möglichen Anbau von unterschiedlichen Drehgebern eine große Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten, unabhängig davon, welcher Signalausgang benötigt wird. Der Anwender ist hier in der Lage mit einfachen Mitteln die Gebermontage selbst vorzunehmen. Auch der Einsatz im Outdoorbereich, was besonders bei mobilen Maschinen nie auszuschließen ist, haben die Seilzug-Wegaufnehmer die notwendigen Voraussetzungen bereits im Standard: Arbeitstemperaturbereich von -40°C bis +80°C, robuste Gehäuse bis hin zu Ablassöffnungen, mit denen Flüssigkeiten im Geräte wieder herausgeführt werden kann.
 
Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Auf einer internen Trommel wird ein Messseil einlagig aufgewickelt, wodurch eine sehr hohe Linearität über den kompletten Messbereich garantiert ist. Durch Auszug des Seils erfolgt eine Drehbewegung der Trommel. Der direkt mit der Trommelachse verbundenen Winkelsensor registriert diese Drehung und erzeugt proportional zur Seilbewegung ein beliebig verwertbares Messsignal. Den Rücklauf des Seils übernimmt eine Spiralfeder auf der Drehachse der Trommel. Weil das Seil einfach am Messobjekt befestigt wird, ist der Montageaufwand besonders gering.
 
Damit entfallen zusätzliche Führungssysteme oder die Installation von Energiezuführungsketten. Zudem ermöglicht das flexible Seil lineare Positionsmessungen an unzugänglichen Stellen. Mit Hilfe von Umlenkrollen sind auch indirekte Messwege realisierbar.
 
Von kompakten Bauformen im Miniaturformat ab einer Messlänge von 600 mm bis zu Lösungen mit Seilauszugslängen von 15 m decken diese Seilzuggeber nahezu die gesamte Bandbreite industrieller Anwendungen ab.