Hauptsitz: SIKO GmbH Weihermattenweg 2 79256 Buchenbach Deutschland Tel.+49 7661 394-0

Inkrementale Drehgeber

Übersicht: SIKO Inkrementalgeber

Inkrementaldrehgeber mit optischem oder magnetischem Messprinzip mit Vollwelle oder Hohlwelle in unterschiedlichen Bauformen.
ProdukttypMessartWellenausführungWellendurchmesserAusgang
magnetischHohlwellebis 14 mmPP, OP, LD5, LD24
optischHohlwellebis 20 mmPP, OC
optischHohlwellebis 20 mmPP, OC, LD5, LD24
magnetischHohlwellebis 20 mmPP, OP, LD5, LD24
magnetischVollwellebis 6 mmPP, OP, LD5, LD24
magnetischVollwellebis 10 mmPP, OP, LD5, LD24
magnetischHohlwellebis 22 mmPP, OP, LD5, LD24

Positionsänderungen kostengünstig erfassen

Inkrementale Drehgeber sind die kostengünstigste und einfachste Art eine Positionsänderung (linear oder rotativ) zu messen. Besonders gut geeignet sind Drehgeber für Low-Cost Anwendungen, da sie sehr flexibel in vielen Anwendungen einsetzbar sind.  So bietet SIKO in dem Produktbereich  inkrementale Drehgeber nicht nur Flexibilität in Punkto inkrementeller Schnittstellen, sondern auch beim mechanischen Design.

 

Inkrementelle Drehgeber mit einer Vielzahl von Schnittstellen

Die einfachen und kosteneffektiven Inkrementaldrehgeber (auch Drehimpulsgeber genannt), bieten eine inkrementelle Schnittstelle mit A, B, I sowie invertierten Signalen. Sie sind wahlweiße mit HTL (Push-Pull) oder TTL (RS422 – LD Signale) Schnittstellen ausgestattet. 
 

Inkrementelle Drehgeber mit optischer oder magnetischer Abtastung

SIKO bietet mit zwei unterschiedlichen Abtasttechnologien für jede Anwendung den optimalen inkrementalen Drehgeber. So steht eine hoch genaue optische Abtastung für Applikationen mit besonderem Augenmerk auf die Genauigkeit, sowie eine magnetische Abtastung für Applikationen mit besonders anspruchsvollen Umgebungsbedingungen zur Verfügung.

Genauso flexibel wie in der Auswahl der Schnittstellen zeigt sich das SIKO Programm an inkrementellen Drehimpulsgebern bei der mechanischen Vielfalt. Ob besonders kompakte Bauformen mit Gehäusen ab Ø 28 mm Durchmesser, Drehgeber mit besonders hoher Schutzart, oder auch einen weiten Temperaturbereich von -40…+100°C , die Vielfalt kennt hier fast keine Grenzen. Die Inkrementaldrehgeber sind in Hohlwellenausführung (bis zu 22mm) oder Vollwellenausführungen verfügbar.

Inkrementalgeber müssen nach dem Einschalten gegebenenfalls referenziert werden, da Änderungen der Position in ausgeschaltetem Zustand nicht erfasst werden. Sollte dies nicht gewünscht sein, so finden Sie im Produktprogramm Absolute Drehgeber die passende Alternative.


Inkrementalgeber bieten viele Applikationsmöglichkeiten

Der Anwendungsbereich für inkrementelle Drehgeber ist groß. So zählen Inkrementaldrehgeber im Maschinenbau heute schon zu einer Standardkomponente. Sie werden häufig zur präzisen Drehzahlmessung  und der Positionsüberwachung für vielfältige Anwendungen genutzt. So zum Beispiel in Verpackungsanlagen, Textilmaschinen, Druckmaschinen, Holzbearbeitungsmaschinen oder an Asynchronmotoren.


Pluspunkte

  • optische und magnetische Inkrementaldrehgeber
  • hohe Schock-, Vibrations- und Temperaturfestigkeit
  • unempfindlich z.B. gegenüber Ölen, Schmierstoffen, Schmutz und Wasser
  • verschleiß- und wartungsfreie Sensorik
  • universell einsetzbar: unterschiedliche Hohl- und Vollwellenausführungen
  • kompakte Bauformen durch hochintegrierte Sensorik
  • Hohe Drehzahlen bis 12000 U/min


Hinweis: Inkrementale Drehgeber sind Bestandteil der Produktlinie RotoLine: Drehgeber.