Hauptsitz: SIKO GmbH Weihermattenweg 2 79256 Buchenbach Deutschland Tel.+49 7661 394-0

Magnetbänder

Das original MagLine Magnetband, inkremental und absolut

Das original MagLine Magnetband ist ein flexibler Maßstab für Weginformationen und Winkelinformationen. Das Magnetband ist wahlweise inkremental oder absolut verfügbar. Es besteht aus einem magnetisierten, also einem magnetisch kodierten Kunststoffband, das mit einem Stahlband als Träger verbunden ist.
ProdukttypPollängeProduktgruppe, Genauigkeitsklassemax. LängeSensor
1 mm MagLine Micro,
0.01 mm
0.05 mm
4 m
100 m
 
MS100/1, MSK1000, MSK1100
2 mm MagLine Basic,
0.05 mm
100 m MSK210
3.2 mm MagLine Basic,
0.1 mm
100 m MSK320
4 mm MagLine Macro,
1 mm
100 m MSK400/1
5 mm MagLine Basic,
0.1 und 0.05 mm
100 m MS500, MSK500/1, MSK5000, MSK5100, ASA510H
20 mm MagLine Macro,
1 mm
100 m MSK2000
40 mm MagLine Macro, 100 m MSK4000
absolut kodiert MagLine Basic,
±50 µm
5 m MSA, MSA510/1
absolut kodiert MagLine Micro,
±25 µm
4 m ASA110H
absolut kodiert MagLine Micro,
±10 µm
4 m MSA111C
absolut kodiert MagLine Basic,
±25 µm
10.24 m MSA501
absolut kodiertMagLine Basic,
±25 µm
10.24 mMSAC501
absolut kodiert MagLine Basic,
±100 µm
20 m MSA511

Die Kodierung der magnetischen Längenmesstechnik und der magnetischen Winkelmesstechnik

Die zum Einsatz kommenden Magnetbänder (flexibles Stahlband mit Magnetschicht) werden bei SIKO präzise und mit größter Sorgfalt hergestellt. In speziell entwickelten Prozessen erhalten die Magnetbandsysteme eine oder mehrere magnetische Codespuren.
 

Magnetische inkrementelle Messung als wirtschaftliche Lösung

Inkrementelle Kodierungen ergeben robuste und kostengünstige Allroundlösungen, bei denen z. B. die flexiblen Magnetbänder vor der selbstklebenden Montage individuell konfektioniert werden können. Das Magnetband ist bei der inkrementellen Variante regelmäßig mit Nord- und Südpolen kodiert. Für die maximale Auflösung und Systemgenauigkeit ist die Pollänge dabei entscheidend. Je geringer die Abstände zwischen den einzelnen Polen sind, desto höher ist die Genauigkeitsklasse des jeweiligen Magnetbands.
 

Magnetische absolute Messung für eine hohe Messsicherheit

Die absoluten Kodierungen des Bandmaterials führen zu Systemeigenschaften mit besonderen Stärken in der Wiederholgenauigkeit und Messsicherheit. Mit den passenden Magnetsensoren ausgestattet erlaubt die absolute magnetische Messung eine Positionserfassung auch im stromlosen Zustand. Nach Stromunterbrechungen, z. B. nach Abschalten des Systems und erneutem Einschalten, wird auch bei zwischenzeitlich veränderter Sensorposition der tatsachliche Positionswert erfasst und umgesetzt.
 

Einfache Installation der magnetischen Längenmesstechnik und magnetischen Winkelmesstechnik

Die magnetischen Längenmesssysteme und die magnetischen Winkelmesssysteme der Reihe „MagLine“ können direkt am Positionierprozess oder Bearbeitungsprozess montiert werden und verhindern damit z. B. Messfehler, die durch Getriebespiel oder Spindeltoleranzen entstehen können.

Der Leseabstand zwischen Magnetsensor und Magnetband kann im Gegensatz z. B. zum optischen Messsystem deutlich großzügiger ausfallen. Darüber hinaus ist es unproblematisch, wenn der Abstand über den Messbereich hinweg innerhalb der definierten Grenzen variiert (z. B. durch Höhenschläge oder unpräzise Führungen). Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Positionswerte verschlechtern sich dadurch nicht.

Link: Die Vorteile der magnetischen Messtechnik auf einen Blick
Hinweis: Magnetbänder sind Bestandteil der Produktlinie MagLine.