Hauptsitz: SIKO GmbH Weihermattenweg 2 79256 Buchenbach Deutschland Tel.+49 7661 394-0

Wir steigern die Effizienz und Produktionsqualität Ihrer pharmazeutischen Produktionsmaschinen

Innerhalb der pharmazeutischen Branche ist der Wettbewerbsdruck hoch und es reicht nicht mehr aus, innerhalb kurzer Zeit möglichst hohe Stückzahlen eines Produkts zu fertigen. Hinzu kommen strenge und sich immer wieder ändernde Regularien, nach denen es seine Produktionsprozesse auszurichten gilt. Produkte müssen effizient und dabei zuverlässig hergestellt werden. Bei wachsender Produktvielfalt sowie immer geringeren Chargengrößen steigen die Anforderungen an die Flexibilität von Produktionsanlagen. Es geht um die optimale Anlagenverfügbarkeit und die Reduzierung von Stillstands- und Rüstzeiten bei kleinsten Losgrößen.

Centerlining in der pharmazeutischen Produktion


Im Sinne des Centerlining wird im Pharmabereich angestrebt, während des Produktionsprozesses stets die optimalen Einstellungen und Maschinenkonfigurationen zu wählen, um so ungewollte Abweichungen des Prozesses und letztlich des Produkts zu verringern. Das Zusammenspiel von Fertigung, Technik und Instandhaltung mit elektronischen Datenerfassungsmöglichkeiten zielt darauf ab, die Anlageneffizienz kontinuierlich zu steigern.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor bei der Verbesserung der Anlagenverfügbarkeit ist die Optimierung der Umrüstzeiten bei Produktwechseln, bei der Formatverstellung. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten eines intelligenten Formatwechsels, der auf den Centerlining-Gedanken optimierter Einstellungen einzahlt: von einer einfachen rein mechanischen Lösung für einzelne Verstellpunkte bis hin zu vollautomatisierten Positioniersystemen für die gesamte Anlage.



Wir bieten intelligente Positioniersysteme für Maschinenhersteller und Endanwender in der pharmazeutischen Industrie. Unsere überwachten Positionsanzeigen und vollautomatisierten Positionierantriebe machen Formatwechsel deutlich schneller, 100 % prozesssicher und digital protokollierbar.

Ihre Vorteile:


  • Produktionskostenoptimierung
  • Nachverfolgbarkeit
  • Qualitätsoptimierung Ihrer Produktion
  • Auch als Retrofit für bereits bestehende Maschinenparks
     

Effiziente & sichere Formatverstellung in der Pharmaindustrie


Die Herstellung von pharmazeutischen Produkten erfordert eine außerordentlich hohe Effizienz und Sicherheit im Herstellungsprozess. Aufgrund der geforderten Flexibilität der Produktionsanlagen ist es wichtig, eine schnelle und fehlerfreie Umstellung der Maschinen umsetzen zu können. Die Formatverstellung ist hier ein entscheidender Bestandteil, SIKO bietet Ihnen hierzu unterschiedliche Lösungen.






Kartoniermaschine


Der Prozess des Aufrichtens und der Befüllung der Verpackungseinheiten muss schnell umgesetzt werden. Zeitverluste durch lange Umrüstvorgänge wirken hier kontraproduktiv. Auch führt eine falsche Umstellung an der Verpackungsmaschine zu einer hohen Ausschussrate aufgrund der hohen Taktung in diesem Fertigungsprozess.


Busfähige Positionsanzeigen überwachen die Handverstellung und melden Fehler visuell und per Buskommunikation. Ein Produktionsstart mit fehlerhafter Formateinstellung ist somit zu 100 % ausgeschlossen. Status-LEDs und Richtungsanzeigen erleichtern dem Bediener die schnelle und präzise Einstellung.


Kompaktstellantriebe ersetzen die manuelle Verstellung an Maschinen und ermöglichen den Formatwechsel praktisch per Knopfdruck. Schneller und sicherer ist eine Formatumstellung nicht umsetzbar.


Schnelle und sichere Umrüstung des Magazins für Faltschachteln. Je nach Verpackungsgröße und Materialbeschaffenheit müssen die jeweiligen Verstellachsen sicher und schnell umgestellt werden. Kompakte Stellantriebe fahren per Knopfdruck in die neuen Achspositionen. Die nächste Verpackungsgröße wird automatisch und 100% prozesssicher realisiert.
 


Etikettierung / Markierung


Im Zuge der Serialisierung Track & Trace sind die Anforderungen an Etikettierung und Inspektion immens gestiegen. Auch bei Formatverstellungen muss nach jedem Produktwechsel sichergestellt werden, dass auch bei der nächsten Umverpackung die Kennzeichnung richtig ausgerichtet ist. Sonst kann die nachfolgende Prüfeinrichtung, die Identifikation des Produkts mit Seriennummer, nicht mehr ordnungsgemäß umsetzen.




Stellantriebe sorgen für ein schnelle und sichere Höheneinstellung des Etikettier-Moduls entsprechend der Verpackungsgröße. Antriebe sind die beste Lösung wenn Formatänderungen oder Produktwechsel an schwer zugänglichen Maschinenspindeln erfolgen müssen.




Über elektronische Positionsanzeiger wird an der Maschine die horizontale Positionierung der Etikettierung sicher und effizient vorgenommen.




Die Transportbandführung wird entsprechend des neuen Verpackungsformats über die überwachte Formatverstellung nachgeführt. Die Positionsanzeigen verdeutlichen über grüne und rote LEDs, ob eine Formatänderung korrekt erfolgte und falls nicht, in welche Richtung verstellt werden muss.



 




Inspektion & Transport


Die Identifikation des Produkts auf Typ und Seriennummer ist ein entscheidender Vorgang innerhalb der Serialisierung des Fertigungsprozesses. Nach jedem Produktwechsel müssen die Erkennungssysteme entsprechend den neuen Umverpackungen nachgeführt werden. Hier würde ein Fehler die Nachverfolgung der Serialisierung unterbrechen und Prozesssicherheit wäre nicht gegeben.



Über Stellantriebe wird die Kamera zur Erfassung der Kennzeichnung des Produkts horizontal und vertikal eingestellt .





Die lineare Verstellung der Seitenführungen der Transportbänder wird an die jeweiligen Verpackungsformate angepasst. Die Überwachung über die Steuerung verhindert Materialstau und Ausschuss bei möglicher Fehlbedienung.





Kartonagenaufrichter


Im End-of-Line Verpackungsprozess ist eine schnelle und zuverlässige Umrüstung des Bereichs bei jedem Produktwechsel unverzichtbar. Positionierantriebe und elektronische Positionsanzeigen ermöglichen auch hier eine schnelle und fehlerfreie Umstellung für das neue Produkt.


Der Stellantrieb nimmt praktisch per Knopfdruck die Breiteneinstellung der neuen Verpackungseinheit vor.



Über die elektronische Positionsanzeige wird die Zentrierung des Magazins genau und sicher eingestellt.



Die Höheneinstellung des Kartonagenmagazins wird über einen Stellantrieb automatisch vorgenommen. Der schlechte Zugang zur Verstelleinheit lässt eine manuelle Verstellung nur mit erheblichem Aufwand zu.





Sie haben Fragen oder wünschen eine kompetente Beratung, kostenlose Muster oder ein Angebot?


Wir freuen uns mit Ihnen zu sprechen:

Jürgen Schuh

Leiter Geschäftsbereich Changeover Solutions
+49 7661 394-357
juergen.schuh@siko-global.com

Jürgen Schuh

Moritz Müller

Produktmanager PositionLine
+49 7661 394-488
moritz.mueller@siko-global.com

Moritz Müller

Newsletter

cutout of cut_out_asset_26849.jpg

SIKO-Messenger:

Technische News, Praxistipps, Applikations-
beispiele und Infos zu Branchenevents für
Konstrukteure und Entwickler!

Newsletter abonnieren

Messetermine

China International Pharmaceutical Machinery Exposition (CIPM) 2021

10.05. - 12.05.2021 | Qingdao, China
Stand: CN-10


Cfia 2021

08.06. - 10.06.2021 | Rennes, Frankreich


PROPAK ASIA 2021

16.06. - 19.06.2021 | Bangkok, Thailand


Messekalender

Flyer

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer "Pharmazeutische Industrie"
PDF (3.44 MB)

Flyer

Weitere Informationen finden Sie in unserem Whitepaper "Formatverstellung goes Industry 4.0"
PDF (3.97 MB)